Kategorie: Archiv

7:1 – auf welcher Seite war Gott?

Ein denkwürdiges Spiel, Deutschland gegen Brasilien: Turniermannschaft gegen Gastgeber, taktische Beherrschtheit gegen emotionale Überfrachtung, Rationalität gegen Sturm und Drang. 7 Tore gegen 1.

Bei uns Deutschen steht ja bereits das laute Mitsingen der Nationalhymne immer ein bisschen unter Pathos-Verdacht. Viele brasilianische Spieler dagegen haben mit Pathos und Emotionen kein Problem. Sie sind dafür bekannt, dass für sie Gott mit im Spiel ist. Sie bekennen ihren christlichen Glauben in Interviews, sie beten vor dem Anpfiff, sie beten nach dem Abpfiff. 7:1 verloren – und wo war Gott? Hat er Brasilien im Stich gelassen?  (mehr …)

Mehr

Wer macht den Sommer?

Sie erneuern bei 35 Grad Hitze die Fahrbahn. Um sie herum dröhnender Lärm, die Arbeit ist hart, der Schweiß fließt in Strömen. Andere behalten von früh morgens bis spät abends im Schwimmbad den Überblick. Es ist laut und unübersichtlich. Kinder schreien, Jugendliche streiten sich. Dauernd müssen sie die Augen offenhalten, ob jemand ertrinkt.

Es sind im Grunde Menschen wie Du und ich. Mit einer Ausnahme: Was sie tun, ermöglicht anderen einen schönen Urlaub.

Wir sind auf der Suche nach diesen Menschen, den „Sommermachern 2014“. Wir erzählen ihre Geschichte, und wir sagen ihnen Danke. Die ersten drei Sommermacher haben wir bereits ausgesucht; in den nächsten Wochen wir veröffentlichen wir ihre Geschichten in unserer Mediathek im Rahmen der Sendereihe „Gott sei Dank“.

Den oder die vierten Sommermacher können Sie mitbestimmen. Über die ERF Facebook-Seite. Jetzt. Mitmachen!

Mehr

Keine Angst vor der Angst

Beim Zahnarzt auf dem Stuhl. Gleich bohrt er. Muss es denn wirklich grosse Bohrer sein? Muss der Zahn denn wirklich repariert werden? Gleich wird es weh tun. Angst.

Beim Festlichen Empfang, Small Talk. Gleich heisst es alleine herumzustehen. Niemand wird sich für einen interessieren. Muss ich wirklich hier sein, ganz alleine? Kann ich nicht zu Hause sein? Angst.

Bei der Arbeit, es ist schon wieder schief gegangen. Schon wieder. Gleich wird es meinen Kollegen auffallen. Gleich werde ich es meinem Chef beichten müssen. Was wird er sagen? War es denn wirklich mein Fehler? Muss denn wirklich darüber geredet werden? Angst.

Angst gehört zum Leben, von Kindesbeinen an. Und sie hört nie auf. Es gibt nur eine Möglichkeit, sie nicht zu empfinden: Kein Risiko mehr eingehen, nichts mehr wagen, alles absichern, sich einigeln im eigenen Komfort und dem Bekannten. (mehr …)

Mehr