Sein wie Gott

Manchmal frage ich mich, wie Adam und Eva auf diese perfide Lüge der Schlange im Paradies haben reinfallen können: „Ihr werdet sein wie Gott…“.

Erwin McManus hat dazu ein paar Gedanken formuliert, die ich sehr stichhaltig finde und die tiefergehende und weiterführende Konsequenzen weit über das „Gott ist gut der Mensch ist böse“-Stereotyp hinausgehen: Die Lüge der Schlange war deshalb so effektiv, weil sie an das ankoppelt, wie wir Menschen gemacht sind. Waren Adam und Eva nicht als „Ebenbild Gottes“ geschaffen? Sollten sie nicht etwa sein „wie Gott“?

Ja und Nein – Ja: Gott möchte dass seine Menschen ihn widerspiegeln, seine Charakterzüge entwickeln sozusagen. Nein: Das funktioniert nicht losgelöst von Gott selber, schon gar nicht gegen ihn. Adam und Eva – und wir alle seitdem – haben tief in uns dieses Bedürfnis zu sein „wie Gott“, im positiven Sinn. Weil das letztlich unsere Bestimmung ist, ob es uns bewusst ist oder nicht.

Deshalb ist die Lüge der Schlange so perfide, und so effektiv: „Mach dich von Gott unabhängig, und du wirst sein wie er. Er enthält dir etwas vor, du musst es dir woanders holen um wirklich so zu werden wie er ist“. Und darauf fallen wir immer wieder rein, manchmal auch im ganz frommen Gewand.

Aber Wie-Gott-sein geht halt nur durch Abfärben, durch Nahe-bei-Gott-sein…

Mehr

Göttliche Verschwörung

„…being quite certain there’s no catch, no limit to the goodness of God’s intentions and his power to carry them out…“ – das Zitat stammt übrigens aus dem Buch The Divine Conspiracy von Dallas Willard, durch das ich mich gerade durcharbeite. Längere philosophische Durststrecken, aber immer wieder stößt man auf funkelnde Edelsteine. Die auf ganz einzigartige neue Weise Überzeugungen formulieren, die ich schon lange hatte – ohne sie in Worte fassen zu können. Das Buch schlägt die meisten christlichen Romane und „How to“-Anleitungen ganz locker. Kein Buch zum Konsumieren, sondern zum Durchkauen und Dran-Wachsen.

Mehr

Hallo, Welt.

Vermutlich der Titel aller ersten Einträge in 317.891 Blogs weltweit. Und jetzt auch meiner. Los geht’s mit dem pixelpastor-Blog: Innenansichten und Außenwahrnehmungen rund um’s Thema Glaube, Gemeinde, Gott. Vielleicht mit mehr Fragen als Antworten. Aber so ehrlich wie möglich.

Freue mich auf den Willowcreek-Kongress in Wetzlar am nächsten Donnerstag. Mal sehen, welche Eindrücke und Fragen sich beim pixelpastor niederschlagen werden…

Vielen Dank schon an dieser Stelle für die beiden Leser, die dieser Post bis Ende 2009 haben wird. Grüß‘ Euch, Leute!

Mehr