Und noch ein Zitat – diesmal aus einem Online-Wettbewerb im Blog Out of Ur zum Begriff Consumer Christianity – einem individualistischen, marketinggetriebenen, was-habe-ich-davon geprägten Verständnis des christlichen Glaubens:

Consumer Christianity is… the notion that God exists to fulfill our plans rather than the other way around.

Auf Deutsch lautet dieser Satz von Paul Steinbrueck:

Konsum-Christentum ist die Auffassung, dass Gott dazu da ist, unsere Pläne zu leben, anstatt umgekehrt.