Dave Kraft schreibt in einem Beitrag für The Resurgence („Busyness is the new Spirituality„) über die inneren Motive, die christliche Leiter dazu bringen auszubrennen (unchristliche vermutlich genauso). Er benennt dabei im wesentlichen vier Risikofaktoren:

  1. Unfähigkeit, „nein“ zu sagen (weil man sich für alle Anfragen zuständig fühlt und es immer Hilfsbedürftige gibt)
  2. Unfähigkeit, langsam zu leben (weil man zu viel Selbstbestätigung aus dem Engagement zieht)
  3. Unfähigkeit, strategisch zu leiten (weil man auf Umstände reagiert anstatt gezielt Dinge links liegen zu lassen)
  4. Unfähigkeit, sein Leben zu vereinfachen

(Ich vermute, es gibt noch mehr Einflüsse, die Erschöpfung und Ausbrennen begünstigen können). Welcher ist dein Risikofaktor?