Wir befinden uns mitten in einer Medienrevolution. Das Internet verändert nicht nur das Berufsleben (und die Art und Weise, wie wir Bücher kaufen oder unseren Urlaub buchen) – unsere Kinder wachsen in eine völlig andere Welt hinein wie die, in der ihre Eltern aufgewachsen sind.

Wie wirkt sich Multitasking auf unser Lernen aus? Wie wächst sich Internetsucht zu einer landesweiten Gesundheitskrise in Südkoreo aus? Wie hilft das Internet dabei, eine Schule in der Bronx zu retten? Wie dumm macht das Internet unsere Kinder?

?Rachel D???retzin und Douglas Rushkoff gehen wichtigen und unbequemen Fragen in einer 90-minütigen (englischsprachigen) Dokumentation ??sehr authentisch auf den Grund. Und sie legen offen, dass es tatsächlich Welten sind, die die Generationen von digital natives und digital immigrants voneninander trennen:

http://video.pbs.org/video/1402987791

?Absoult sehenswert. Und absolut nachdenklich stimmend. Mein persönliches Fazit: Wie auch immer man die digitale Revolution bewerten mag – ihre Langzeit-Effekte werden dramatisch unterschätzt.