Wissen Sie, was mich an der Bibel immer wieder fasziniert? Dass ich in ihren Seiten hautnah miterleben kann, wie Menschen mit Fragen ringen, die ich auch habe. Wie Gott in diese Fragen hineinspricht. Und was passiert, wenn Menschen diesem Reden Gottes vertrauen.

Nehmen wir zum Beispiel die Apostelgeschichte – streckenweise ein Reisebericht von Leuten wie Paulus, der sich aufmacht, überall im Mittelmeerraum christliche Gemeinden zu gründen. Immer wieder bewegt ihn die Frage: Wohin führt der Weg, auf dem Gott mich leitet?

In der Apostelgeschichte Kapitel 16 wird das einmal so beschrieben:

Paulus sah eine Erscheinung bei Nacht: Ein Mann aus Makedonien stand da und bat ihn: Komm herüber nach Makedonien und hilf uns! Als er aber die Erscheinung gesehen hatte, da suchten wir sogleich nach Makedonien zu reisen, gewiss, dass uns Gott dahin berufen hatte, ihnen das Evangelium zu predigen.

Paulus nimmt in einer Vision oder einem Traum wahr, was Gott von ihm möchte. Und er traut sich zu tun, was er da wahrgenommen hat.

Wenn man die Apostelgeschichte dann weiterliest, stellt man fest: Dadurch ist das Christentum nach Europa gekommen. Und damit auch zu Ihnen und zu mir. Ich will von Paulus lernen: Es lohnt sich, nach Gottes Wegführung zu fragen und Gottes Antwort zu folgen.

Probieren Sie es gemeinsam mit mir aus?

 

(erschienen in der Sendereihe Anstoß bei ERF Plus)