0 Antwort
  1. Jackie

    Freibier für alle. Die Zeche zahlen wie immer die anderen. Im konkreten Falle die sogenannten „Besserverdiener“ und Millionäre. Das Dumme daran – besser verdient immer der, der mehr hat als man selbst. Da wird an den niederen Neid Instinkt appeliert, ohne zu schauen, wo bestimmte Leute ihr Geld her haben. Ein sogenannter Millionär ist nicht per se reich.
    Aber das passt ins rote Bild. Schuld sind an allem die „neo-liberalen“ Kapitalisten bzw, schwarz-gelb. Dabei hat schwarz-gelb seit mehr als 10 Jahren nicht mehr regiert. wer sitzt denn in den Vorständen der durch die Regierung Schröders begünstigten Konzerne? Gekniffen sind am Ende diejenigen, die als kleine oder mittelständische Betriebe Arbeit schaffen bzw. die Arbeiter, die den Sozialstaat gemeinsam mit den Unternehmen finanzieren.. Zu Opel fährt man gerne hin. Der Rest kann sehen wo er bleibt…

    1. Das mit Team-View ist schon eine gute Lf6sung. Helle Lichter an elektrischen Gere4ten kf6nnen auch tagsfcber echt neervn. Ich habe bei mir ein paar super helle LEDs von Elektrogere4ten mit Klebeband abgeklebt. Das hilft schonmal.

  2. Jackie

    Freibier für alle. Die Zeche zahlen wie immer die anderen. Im konkreten Falle die sogenannten „Besserverdiener“ und Millionäre. Das Dumme daran – besser verdient immer der, der mehr hat als man selbst. Da wird an den niederen Neid Instinkt appeliert, ohne zu schauen, wo bestimmte Leute ihr Geld her haben. Ein sogenannter Millionär ist nicht per se reich.
    Aber das passt ins rote Bild. Schuld sind an allem die „neo-liberalen“ Kapitalisten bzw, schwarz-gelb. Dabei hat schwarz-gelb seit mehr als 10 Jahren nicht mehr regiert. wer sitzt denn in den Vorständen der durch die Regierung Schröders begünstigten Konzerne? Gekniffen sind am Ende diejenigen, die als kleine oder mittelständische Betriebe Arbeit schaffen bzw. die Arbeiter, die den Sozialstaat gemeinsam mit den Unternehmen finanzieren.. Zu Opel fährt man gerne hin. Der Rest kann sehen wo er bleibt…

  3. sinngemäß nach C. S. Lewis:
    Damit stimmt der Marxismus mit dem Christentum in einer scheinbar paradoxen Wahrheit überein: Nämlich, dass Armut der einzig richtige Lebensweg (hier sehr sinngemäß) ist und doch bekämpft werden muss!
    Für die Linke (als Ur-Enkel des Marxismus) bleibt es paradox: wenn alle reich sind, wird sie keiner mehr wählen. Das Christentum verliert nicht sein Wesen, wenn die Armut beseitigt ist…
    So, mehr traue ich mir zu so einem Thema nicht zu. Auf jeden Fall eine sehr interessante Kampagne, die die Linken da am Start haben. 😉
    Marco

  4. sinngemäß nach C. S. Lewis:
    Damit stimmt der Marxismus mit dem Christentum in einer scheinbar paradoxen Wahrheit überein: Nämlich, dass Armut der einzig richtige Lebensweg (hier sehr sinngemäß) ist und doch bekämpft werden muss!
    Für die Linke (als Ur-Enkel des Marxismus) bleibt es paradox: wenn alle reich sind, wird sie keiner mehr wählen. Das Christentum verliert nicht sein Wesen, wenn die Armut beseitigt ist…
    So, mehr traue ich mir zu so einem Thema nicht zu. Auf jeden Fall eine sehr interessante Kampagne, die die Linken da am Start haben. 😉
    Marco

  5. @ Gerd: So ganz verstehen kann ich nicht, warum die Sache mit dem Kleingedruckten zusammen dann plötzlich Sinn machen soll. Kannst Du das noch erklären? (Hier gibt’s das Kleingedruckte von dem Plakat rechts: http://haake24.net/wp-content/uploads/2009/08/DSC002281-225×300.jpg)
    @ all: Klar wirkt das satirisch, wenn man die beiden Plakate so nebeneinander sieht. Andererseits: Wo ist eigentlich der Widerspruch? Es soll Reichtum für alle geben, aber der soll dann eben besteuert werden. Klingt doch logisch?!
    Ich werde diese Partei nicht wählen, aber manchmal stößt mir das Linken-Bashing von evangelikaler Seite etwas sauer auf… Nix für ungut! 😉

  6. @ Gerd: So ganz verstehen kann ich nicht, warum die Sache mit dem Kleingedruckten zusammen dann plötzlich Sinn machen soll. Kannst Du das noch erklären? (Hier gibt’s das Kleingedruckte von dem Plakat rechts: http://haake24.net/wp-content/uploads/2009/08/DSC002281-225×300.jpg)
    @ all: Klar wirkt das satirisch, wenn man die beiden Plakate so nebeneinander sieht. Andererseits: Wo ist eigentlich der Widerspruch? Es soll Reichtum für alle geben, aber der soll dann eben besteuert werden. Klingt doch logisch?!
    Ich werde diese Partei nicht wählen, aber manchmal stößt mir das Linken-Bashing von evangelikaler Seite etwas sauer auf… Nix für ungut! 😉

  7. Rainer

    Frage mich, warum pixelpastor nicht als Bundeskanzler kandidiert. Horst Schlämmer kann das doch auch. Und der ist nur bei einer sehr regionalen Zeitung aktiv.

  8. Rainer

    Frage mich, warum pixelpastor nicht als Bundeskanzler kandidiert. Horst Schlämmer kann das doch auch. Und der ist nur bei einer sehr regionalen Zeitung aktiv.

  9. JUB

    Reichtum für Alle! Gerechte Verteilung aus dem reichen Fundus unserer Kultur, unserer Bildung. Chancengleichheit… usw. Seltsam, dass da Christen nicht von alleine drauf kommen.
    LG JUB

  10. JUB

    Reichtum für Alle! Gerechte Verteilung aus dem reichen Fundus unserer Kultur, unserer Bildung. Chancengleichheit… usw. Seltsam, dass da Christen nicht von alleine drauf kommen.
    LG JUB

Schreibe einen Kommentar zu Marco Kommentar abbrechen