Orientierung

Corona und das Licht der Welt

Über ein Jahr Pandemie, und noch ist das Ende nicht absehbar. Vielen Ortsgemeinden ist inzwischen klar: Die Krise stellt uns vor sehr grundsätzliche Fragen. Welches Selbstverständnis trägt durch turbulente Zeiten?

Zwölf Minuten Zusammenhalten

Ein Spoken Word-Gastbeitrag von Pfarrerin Corinna Schubert

Bekehrung 4.0 – Kann man sich zum Glauben klicken?

Gott schreibt mit jedem Menschen eine ganz eigene Glaubensgeschichte.Meine hat mich 1997 in die Online-Branche geführt, und zu einer Frage: Geht im Internet auch Mission? Hier ist Teil 1 meines Antwortversuchs.

Optimismus ist wichtig, Wunschdenken ist gefährlich

Wir brauchen Optimismus, um die Corona-Pandemie zu überwinden, aber nicht Wunschdenken. Das ist nicht dasselbe.

#zusammenhalten

Unsere Gesellschaft diskutiert seit Jahren über eine zunehmende Polarisierung. Auch zwischen Christen und in ihren Gemeinden scheint der Ton rauher geworden zu sein. Welche Kräfte treiben uns auseinander – und was lässt...

Corona und die Digitalisierung – ein Weckruf

Wenn unsere Gesellschaft bei der Digitalisierung nicht mehr Energie und Erfindergeist entfaltet als beim Datenschutz, wird es nicht besser werden. Denn die Zukunft wird nicht auf dem hohen Ross der Besserwisserei errungen.

Warum Solidarität Christenpflicht ist

„Solidarität“ ist ein beladenes Wort. Es ist irgendwie „links“ - die da unten zusammen gegen die da oben Aber Solidarität ist keine Erfindung von Sozialisten, sondern von einem solidarischen, rettenden Gott.